Balou, Maya und Loona


Hallo liebe zukünftigen Kunden, hier ist ein weiterer Bericht über die wundersame Wandlung  von Hunden (und Haltern)…und davon haben wir gleich drei Exemplare. 🙂 Wir sind jetzt seit 5 Wochen bei Silvia. 1x Einzeltraining.

Für jemanden, der gerade auf der Suche nach einem vernünftigen Hundetrainer ist, lesen sich diese Berichte wie durch eine rosarote Brille, auch ich habe anfangs so gedacht….das kann doch alles gar nicht sooo einfach sein. War es doch bisher auch nicht, warum sollte es ausgerechnet hier anders sein???

Aber wir wurden schon nach dem ersten Besuch von Silvia eines Besseren belehrt.

Vorsorglich habe ich vor ihrem ersten Besuch eine Liste mit den Macken unserer Hunde gemacht. Die wurde auf einmal viel länger als beabsichtigt. Vom an der Leine zerren, andere Hunde anpöbeln, Hunde pöbeln sich untereinander an…was wir bis dato für spielen gehalten hatten, über schlechten Rückruf im Freilauf, jagen wollen bis zum Anspringen von Besuch und lautem Gebell wenn es klingelt war alles dabei.

Schnell stand der erste Termin zum Einzeltraining und Silvia kam, sah und wusste Bescheid. :-))) Ganze 5 Stunden haben wir geredet, gearbeitet und sind natürlich auch spazieren gewesen, wo sich unsere drei gleich von ihrer „besten“ Seite gezeigt haben. Der absolute Knaller war aber, dass unsere Fellnasen mit Silvias Tipps überhaupt nicht mehr an der Leine gezogen haben. Unglaublich, aber wahr!!! Alle drei gehen nun anständig hinter/neben uns und ich genieße die entspannten Spaziergänge ohne Ziehen und Zerren. Mit Maya, unserer Jagdeule nehme ich an den geführten Spaziergängen teil. Und ich hatte schon die Vermutung, dass Silvia eine Absprache mit dem Förster hatte, weil uns wie bestellt jedes Mal die Rehe über den Weg hüpften. Balou und Loona haben das Vergnügen und dürfen beim Mobility ihren Spaß haben. Was wir hier alles lernen… .

Es ist erstaunlich, wie schnell man seine Hunde mit so simplen Methoden in den Griff bekommen kann. Aber jemanden zu finden, der einem diese Dinge mit Sachverstand und großer Geduld verrät ist wirklich nicht einfach. Zu groß ist die Auswahl an selbsternannten sog. Hundeflüsterern. Bis hierher also erstmal herzlichen Dank an Silvia, dass unsere Hunde (und wir) viel entspannter und ausgeglichener sind und unser Rudel respektvoller miteinander umgeht. Nach dem sehr informativen Seminar zur Rudelführung steht nun demnächst unser 1. Longierseminar an. Ich bin schon sehr gespannt darauf und freue mich auf die Arbeit mit allen drei Fellnasen.

Es ist noch nicht alles perfekt, aber schon viel, viel besser. Es wird kaum noch gebellt, wenn es klingelt. Die Hunde können auch mal entspannt liegen bleiben, wenn ich das Zimmer verlasse und es wird nicht mehr über Tisch und Bänke „getobt“. Das Hunde – Anpöbeln ist lenkbar geworden.

Auch unser falsch verstandenes Spielen draußen mit Bällen oder sonstigem haben wir komplett eingestellt. Heute wissen wir, dass die Hunde dabei keine Energie abbauen, sondern ganz im Gegenteil…es wird Energie aufgebaut. Was sich bei uns darin zeigte, dass die Hunde nach dem Spaziergang noch total aufgedreht waren. Jetzt ist es so, dass sie sich nach dem Spaziergang hinlegen und schlafen. Herrlich diese neue Ruhe.

Das war es erstmal von unserem Rudel Balou, Maya und Loona.